Turnerreise zur Wildhornhütte

Turnerreise zur Wildhornhütte

Ladina Binkert

Dieses Jahr hiess es wieder Wanderschuhe schnüren,
denn die Reise wird uns ins Simmental führen.
Nach dem Frühstück an der Lenk am Samstagmorgen
marschierten wir los noch ohne Sorgen.
Doch schon bald da kam der Regen
und liess erste Zweifel hegen:
Ist mein Rucksack wohl auch dicht?
Hält meine Jacke, was sie verspricht?
Via Iffighorn hinab zum kalten Nass,
ob mit oder ohne Badehose es war ein Spass.
Der eine oder andere musste sich zwar geben einen Ruck,
doch nur wenige konnten widerstehen dem Gruppendruck.
Anschliessend ging es bis zur Wildhornhütte weiter,
wo der Tag mit Black Stories, Dog und Tichu endet heiter.
Der Himmel in der Nacht war sternenklar,
am nächsten Morgen scheint die Sonne wunderbar.
Trotz wenig Schlaf waren alle wieder munter,
denn der Weg führte jetzt nur noch runter.
Auf Schnitzeljagd verbrachten wir die restliche Zeit
und beantworteten Fragen zur Lenker Vergangenheit.
Nicht immer einfach gestaltet sich das Postensuchen,
da kann man’s ja auch mal mit ’ner Runde Eisenbahn versuchen.
Jede Gruppe hatte ihren eigenen Stil,
doch schlussendlich erreichten alle das Ziel.